Heute im Dienst:


Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Facebook
folge uns..
Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Twitter
wir zwitschern..
RSS Feed elrd
RSS Feed elrd

RSS Newsfeed

Facebook/Twitter

RSS Newsfeed Website


A6 AK Altdorf -> Ak Nürnberg Ost, VU LKW mit chem. Gefahrgut

Autor: Viktorin BRK
A6 AK Altdorf -> Ak Nürnberg Ost, VU LKW mit chem. Gefahrgut
Einsatzzeit: 02.05.16, 15:51 bis 19:30 Uhr

 

Am Montag, den 02.05.2016 kurz vor 16 Uhr, wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst auf die A6, zu einem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Gefahrgut LKW alarmiert. Aufgrund der Bauarbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der A6, hatte sich zwischen den Autobahnkreuzen Altdorf, sowie Nürnberg Ost, in Fahrtrichtung Heilbronn ein Stau gebildet. Ein circa 50 Jährige Fahrer eines Sattelzugs, erkannte diesen Rückstau wohl zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf einen vorausfahrenden LKW auf. Durch die Wucht des Aufpralls, wurden beide Fahrzeuge, noch auf zwei weitere Lastkraftwagen aufgeschoben. Zwei der vier Fahrer, wurden beim Unfall in ihren Kabinen eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr Altdorf, aufwändig, mittels hydraulischen Rettungssatz befreit werden. Nach Versorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt vor Ort, wurden beide Fahrer mit mittelschweren bzw. schweren Verletzungen, mittels Rettungshubschrauber, in Kliniken nach Nürnberg und Erlangen geflogen. Da die Ladung eines LKW’s aus zahlreichen Druckgasflaschen bestand und diese beim Unfall aus ihren Halterungen gerissen und auf die Fahrbahn geschleudert wurden, mussten seitens der Feuerwehr, aufwändige Sicherungs- und Bergemaßnahmen durchgeführt werden. Die herumliegenden Gasflaschen wurden zunächst eingesammelt, ehe sie wieder in ihren Transporthalterungen verstaut werden konnten. Da sich neben Sauerstoff und Stickstoff, auch Acetylengas unter der Ladung befand, wurden diese Gasflaschen, vorsorglich in einem Faltbehälter mit Wasser gekühlt. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge, wurde neben mehreren Bergefirmen, auch das THW Lauf alarmiert. Die Aufräumarbeiten, zogen sich bis weit in die Nachtstunden hinein. Seitens des Rettungsdienstes, waren insgesamt drei Rettungswagen, ein Notarzt, sowie zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Zur Versorgung der Einsatzkräfte mit Kaltgetränken, befanden sich die Schnelleinsatzgruppen Betreuung des BRK Altdorf, sowie Hersbruck vor Ort. Die Koordination der Einheiten des Rettungs.- bzw. Sanitäts- und Betreuungsdienstes übernahm die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

3 Rettungswagen

 

1 Notarzt

 

2 Rettungshubschrauber

 

2 SEG Begtreuung

 

1 UG SanEL

 

1 SanEL

 

1 ELRD

 

1 Zugführer

 

1 SEG GSG

 

Sowie:

 

Feuerwehr

 

Polizei

 

THW

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite bzw. auf Facebook berichten wir ausführlich, teilweise auch mit Bildmaterial über unser Einsatzgeschehen. Bildmaterial wird regelmäßig, im Rahmen der Einsatzdokumentation angefertigt, jedoch nur bzw. erst, wenn es das Einsatzgeschehen zulässt. Sollten Sie Einwände gegen die veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Webmaster unter Viktorin@brk-nl.de.