Heute im Dienst:


Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Facebook
folge uns..
Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Twitter
wir zwitschern..
RSS Feed elrd
RSS Feed elrd

RSS Newsfeed

Facebook/Twitter

RSS Newsfeed Website


A9 -> Nürnberg, AS Hormersdorf -> AS Schnaittach , VU LKW, Person eingeklemmt

Autor: Viktorin BRK
A9 -> Nürnberg, AS Hormersdorf -> AS Schnaittach , VU LKW, Person eingeklemmt
Einsatzzeit: 17.03.16, 02:39 bis 03:49 Uhr

Am Donnerstag, den 17.03.2016 kurz nach 02:30 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst auf die A9, zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Hormersdorf und Schnaittach, in Fahrtrichtung Nürnberg, war ein mit Stückgut beladender Hängerzug, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der LKW stürzte anschließend die steile Böschung hinab und blieb in einem angrenzenden Feld auf der Beifahrerseite liegen. Der 38Jährige Fahrer aus dem Raum Hof wurde, entgegen zunächst anders lautenden Meldungen, nicht in seinem Führerhaus eingeklemmt, er konnte dieses, aus eigener Kraft, über Steckleiterteile der Feuerwehr verlassen. Nach vorsorglicher Untersuchung, durch Rettungsdienst und Notarzt, wurde der Fahrer unverletzt, in die Obhut der Polizei übergeben. Die alarmierten Feuerwehren aus Schnaittach und Hormersdorf sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und leuchteten die Einsatzstelle großräumig aus. Da durch den Unfall einer der beiden Tanks des LKW beschädigt wurde, musste zunächst der auslaufende Diesel aufgefangen werden, ehe der Inhalt durch die Feuerwehr Lauf abgepumpt werden konnte. Nach etwa einer Stunde, konnte der Rettungsdienst, welcher mit zwei Rettungswagen des BRK, aus Lauf und Schnaittach, sowie dem Notarzt aus Lauf im Einsatz war, die Unfallstelle wieder verlassen. Die Bergung des LKW-Gespanns wird vermutlich bis in die frühen Mittagsstunden andauern. Nach ersten Schätzungen der zuständigen Verkehrspolizeiinspektion Feucht, beläuft sich der entstandene Sachschaden am Fahrzeug sowie der Fracht, auf mindestens 100.000 Euro.

 

Eingesetzte Einheiten und Fahrzeuge:
----------------------------------------------------------------------------------------------------

 


2 Rettungswagen

1 Notarzt

Einsatzleiter Rettungsdienst

Feuerwehr

Polizei

 

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite bzw. auf Facebook berichten wir ausführlich, teilweise auch mit Bildmaterial über unser Einsatzgeschehen. Bildmaterial wird regelmäßig, im Rahmen der Einsatzdokumentation angefertigt, jedoch nur bzw. erst, wenn es das Einsatzgeschehen zulässt. Sollten Sie Einwände gegen die veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Webmaster unter viktorin@brk-nl.de.