Heute im Dienst:


Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Facebook
folge uns..
Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Twitter
wir zwitschern..
RSS Feed elrd
RSS Feed elrd

RSS Newsfeed

Facebook/Twitter

RSS Newsfeed Website


Hersbruck, Gasaustritt aus Bus

Autor: Unterburger BRK
Hersbruck, Gasaustritt aus Bus
Einsatzzeit: 08.02.16, 14:17 Uhr 16:00 Uhr

 

Am Montag, den 08.02.2016 gegen 14:15 Uhr, wurde der Einsatzleiter Rettungsdienst, zusammen mit zwei Rettungswagen sowie dem Notarzt Hersbruck zu einem Gasaustritt alarmiert. In der Hersbrucker Buchstrasse, war ein Omnibus des Stadtverkehrs gegen eine Bahnunterführung geprallt. Offenbar hatte der Fahrer des mit Erdgas betriebenen Busses, die Höhe der Unterführung falsch eingeschätzt und pralle daher mit den, am Dach montierten Gastanks, gegen die  Unterführung. Durch den Anprall, wurden die Gasbehälter beschädigt, so dass das Gas unkontrolliert ausströmte. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Hersbruck sperrte den Bereich um die Unfallstelle  sofort großräumig ab, stellte den Brandschutz sicher und lies den Inhalt der Tanks weiterhin ausströmen. Um eine Gasansammlung zu vermeiden, wurde das Gas zusätzlich mit einem Hochdrucklüfter vom Bus weggeblasen. Für die Dauer des Einsatzes war die über der Unfallstelle gelegene Bahnstrecke Hersbruck-Neuhaus/Pegnitz, voll gesperrt. Der Notfallmanager der Bahn befand sich ebenfalls mit an der Einsatzstelle. Der Busfahrer überstand den Unfall unverletzt, daher sicherte der Rettungsdienst, lediglich die Arbeiten der Feuerwehr, die teils unter Atemschutz durchgeführt wurden, ab. Zu einem späteren Zeitpunkt, wurde zur Auslösung des Regelrettungsdienstes, noch die SEG Transport der BRK Bereitschaft Hersbruck alarmiert.

 

Eingesetzte Einheiten und Fahrzeuge:

------------------------------------------------------------------------------------------------------

2 Rettungswagen

1 Notarzt

1 SEG Transport Hersbruck

Einsatzleiter Rettungsdienst

 

Feuerwehr

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite bzw. auf Facebook berichten wir ausführlich, teilweise auch mit Bildmaterial über unser Einsatzgeschehen. Bildmaterial wird regelmäßig, im Rahmen der Einsatzdokumentation angefertigt, jedoch nur bzw. erst, wenn es das Einsatzgeschehen zulässt. Sollten Sie Einwände gegen die veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Webmaster unter viktorin@brk-nl.de.