Heute im Dienst:


Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Facebook
folge uns..
Einsatzleiter Rettungsdienst Nürnberger Land bei Twitter
wir zwitschern..
RSS Feed elrd
RSS Feed elrd

RSS Newsfeed

Facebook/Twitter

RSS Newsfeed Website


Bombenfund Diepersdorf

 

SanEL/ Diepersdorf, Bombenfund/ 10 Jun 2010
Autor: Peter Gebhard

 

 
Alarmierung ELRD um 15.21 zusammen mit 1 RTW, 1 NEF, sowie 1 KTW. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle erfolgte erste Übergabe durch den Kollegen des KTW und eine erste Lagemeldung an die RLST. Aufstellung der Fahrzeuge in Fluchtrichtung. Danach Abstimmung mit EL FW Thiel, lt. dessen Aussage eine Sperrung im Radius von 500m gezogen werden müsse und die darin liegenden Gebäude auch geräumt werden müssen, darunter auch das Werk 2+3 der Bolta-Werke, sowie die Fa. Gartner. Für die Räumung zeigte sich der EL FW Thiel verantwortlich. Die betreffenden Mitarbeiter wurden angewiesen nach Hause zu fahren, so das nur die Bewohner und ein paar zusätzliche Personen betreut werden mußten. Eine konkrete Aussage zur Anzahl der betreuenden Personen konnte zu diesem Zeitpunkt nicht gemacht werden. Zur Betreuung wurde vom ELRD die SEG-Betreuung sowie zur Unterstützung der Führungsarbeit die UG SanEL angefordert. In einem Lageabgleich mit dem EL FW der mit dem LRA telefonisch in Kontakt stand wurde mitgeteilt, dass Ihm der Landrat als ÖEL bestätigt und er sich hiermit eingesetzt habe. Darauf hin wurde von mir die SanEL nachgefordert. Ebenso wurde der RLST mitgeteilt, dass es sich ab sofort um einen ÖEL-Einsatz handelt. Der Firmenchef der Boltawerke sicherte zu, dass die Betreuung der Personen in den Räumlichkeiten seiner Firma durch unsere Betreuungsheiten vollzogen werden konnte. Hierzu wurde die Kantine des Bolta Werk 1 als ortsfeste Betreuungsstelle definiert. Alarmierung OrgL 16.15h, Einsatzübernahme 16.18h, Ankunft Einsatzstelle 16.25h, 1.Übergabe durch KBI Schlerf mit folgenden Informationen:
Sicherer Fund von 3 Bomben, vermutlich Phosphorbomben, es wurde ein Evakuierungsradius von 500m festgelegt, betroffene Gebäude bereits teilweise evakuiert, Sprengstoffspezialisten bereits alarmiert, vermutliche Eintreffzeit 35-40min. 2 Übergabe erfolgte durch ELRD Viktorin. Anschließend Meldung und Abholung Einsatzauftrag beim ÖEL Thiel. Es erfolgte Lagemeldung an die RLST. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft der UG SanEL erfoglte die Kommunikation über die UG SanEL.
Einsatzauftrag durch ÖEL:
Betreuung der evakuierten Personen aus Wohnungen und umliegenden Betrieben in dem Bereich des Bolta-Rundel-Gebäudes sowie aufgrund der Hitze Versorgung der Betroffenen und Einsatzkräften mit Kaltgetränken.
Anschließend wurden 3 Einsatzabschnitte gebildet:
EA 1 Bombenfund, Hr.Viktorin, ELRD, Sicherstellung der sanitäts- u. rettungsdienstlichen Absicherung.
EA 2 Bolta Betreuung Bevölkerung, Hr. Kratzer, BL Altdorf
EA 3 Einsatzkräfteverpflegung bei UG-Fahrzeug (von UG mit übernommen, da die Getränke in unmittelbarer Nähe des UG SanEL-Fahrzeug bereit gestellt wurden).
Zwischenzeitlich wurde im Rahmen eines Führungsgespräches mitgeteilt, dass laut ÖEL alle betroffen Gebäude geräumt sind und die Verpflegung, zunächst mit Kaltgetränken, von ca.100EK sichergestellt werden soll. Hierzu wurden vom OrgL weitere UG RD Einheiten aus Röthenbach, Lauf und Schnaittach nachgefordert. Die Getränke für die Einsatzkräfte wurden in unmitelbarer Nähe des UG SanEL Fahrzeuges bereitgestellt. Insgesamt wurden noch weitere 51 Betroffene (Anwohner, Bauarbeiter etc.) betreut und mit Getränken versorgt.
Des weiteren wurde über die UG SanEL die Nachalarmierung eines freien LNA sichergestellt, da der diensthabende LNA nicht erreichbar. Ein anderer Kollege sprang dafür für Ihn ein.
Nachdem um 17.31h das Sprengkommando eingetroffen war und die Lage erkundet hatte wurde im Rahmen einer kurzen Einsatzendbesprechung der Einsatz um 17.48h beendet. Rückmeldung vom OrgL an die RLST mit Freigabe aller Rettungsdienst- und UG-RD Fahrzeuge. Einsatzende für die restlichen Einsatzkräfte und OrgL 18.15h. Insgesamt waren nachfolgende 13 Fahrzeuge und 28 EK des Rettungs-, Betreuungs- und San-Dienst im Einsatz.

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Eingesetzte Rettungsmittel:

 

KTW S.70/72/81 ASB Lauf
RTW RK NL 120/71/76 BRK Altdorf
RTW S. NL 41/71/1 UG RD ASB Lauf
RTW S. NL 41/71/2 UG RD ASB Lauf
NEF RK NL 75/76/21 BRK Lauf
RK NL 2 ELRD Hr.Viktorin
RK NL 1 OrgL Hr.Gebhard
LNA Beck
UG-SanEL R. NL 41/12/1 mit 3 EK
SEG-Betreuung RK NL 63/86/1 und RK NL 43/74/2 BRK Hersbruck
UG-RD Altdorf RK NL 45/71/1 und RK NL 45/11/1 BRK Altdorf
WW NL 91/71/1 und WW NL 91/11/1 WW Röthenbach mit EL WW
weitere Einsatzkräfte:
FFW Gersdorf, FFW Diepersdorf, FFW Leinburg, FFW Weißenbrunn, KBI Schlerf, KBR/ÖEL Thiel mit UG

 

 

 

Bilder: KFV Online